News

"Die beste Methode, um Informationen zu bekommen, ist die, selbst welche zu geben."
Niccoló Machiavelli (1469 - 1527)

25
Feb

Industrial Design: Ablauf und Prozess

Gutes Design ist mehr als das was man auf den ersten Blick sieht. Der visuelle Teil von Design – das “look and feel” – ist nur die Spitze des Eisberges. Unter der Oberfläche liegt die Grundlage für eine erfolgreiche Gestaltung: ein konsequent durchlaufener Design-Prozess.

Der Designprozess ist ein iterativer Zyklus, bei dem jeder Schritt gegen die anfänglich ermittelten Anforderungen evaluiert wird und so lange durchlaufen wird, bis diese Anforderungen erfüllt sind.

Früh in den Produktentwicklungsprozess integriert, macht Design Produkt und Marke nachhaltig identifizierbar. Es hilft Entwicklungskosten sparen und erschwert die Nachahmung. Zudem werden besondere Produktqualitäten und Merkmale betont, wesentliche Leistungen und Werte erlebbar gemacht und positive Kaufentscheidungen gefördert.

Es gibt eine Vielzahl von Werkzeugen, Techniken und Verfahren in jeder Stufe des Prozesses, die verwendet werden, um den Entwurf zu beurteilen und weiterzuentwickeln. Dazu gehören beispielsweise Personas & Szenarios, Nutzerbefragung, Usability-Test, Fokusgruppe und Rollenspiel.

Auch wenn Inhalt und Umfang des Projektes individuell sind, sind Ablauf und Prozess nahezu immer identisch.

Das saubere durchlaufen des Prozesses inklusive der Dokumentation führt nicht nur zu guten Ergebnissen, sondern auch zu eine hohen Transparenz des Projekts für alle Beteiligten.

Industrial-Design-Prozess